European Migration

Besuch in der Herforder Synagoge - eine Fotokumentation

Martina Mäß / Anja Krieger 



 
Die Synagoge in der Komturstraße in Herford

 

Ein Gedenkstein, der an den Synagogenbrand im November 1938 erinnert






 

In diesem mit einem Vorhang geschlossenen Schrank werden
die Thorarollen aufbewahrt.

 

Der prächtige Altar im Betraum mit Herrn Harry Rothe, der uns die Einrichtungsgegenstände und deren Bedeutung erklärt

 

Der Davidstern: Das nach oben weisende Dreieck steht für die Menschen, die zu Gott hinaufschauen.Das nach unten weisende Dreieck steht für Gott, der auf die Menschen hinablickt.






 


Eine weitere Gedenktafel an die Folter und Qualen der Juden im 3. Reich. Auf ihr steht geschrieben: "Zum Gedenken unserer Toten in den Jahren 1933-1945"

Martina Mäß/Anja Krieger
Wilhelm-Normann-Berufskolleg Herford, AHR 98
Januar 2000
a:\akmmsy10.htm